Der TV Uster am KTF

Am Samstagnachmittag hat sich die Schlachtenbummlertruppe aufgemacht, unsere Athleten am Kantonalen Turnfest in Rikon zu besuchen...

...aber wir haben keinen einzigen gefunden!

Und auf der Resultatwand...

...haben wir auch kein Schild mit der Aufschrift "TV Uster" und der erreichten Punktzahl gesehen!!

Was ist bloss los?

Resultate Q-Wettkampf

Am 3. und 10. Juni 2017 fanden der 3. und 4. Q-Wettkampf statt. Am Start waren auch Athleten des TV Uster, die einen 4- bzw. 5-Kampf absolvierten. Im Gesamtklassement belegten die Athleten des TV Uster folgende Positionen: Gian Curiger wurde 9., Sabrina Guyer 39., Timo Kunz 24., Nico Bruderer 11., Nick Kunz 7., Clea Preiswerk 20., Gian Güntensperger 29., Mael Burkhard 33. und Elvira Trapletti 49. 

Daneben schafften es die folgenden Athleten in die Top 24 des Kantons:

  • Timo Kunz wurde 24. im 600m Lauf
  • Gian Curiger wurde 18. im 80m Sprint und 6. im Hochsprung
  • Nico Bruderer wurde 17. im Kugelstossen
  • Nick Kunz wurde 23. im Speerwurf, 8. im 600m Lauf und 13. über 80m Hürden
  • Clea Preiswerk wurde 12. über 60m Hürden und 18. über 80m Sprint

Herzliche Gratulation euch allen!

JUSPO 2017

Insgesamt 35 Kinder starteten am diesjährigen JUSPO in Egg. Es reichte für 1 Silber- (Denis Clerici) und 2 Bronzemedaillen (Gian Curiger und Clea Preiswerk). Daneben holten 17 weitere Kinder eine Auszeichnung. Mit einer Zeit von 1:10.56 stellten die Knaben Q (Denis Clerici, Gian Curiger, Lucas Giovani, Dario Hanhart, Marc Heinimann, Anja Honegger und Alex Werder) zudem die Tagesbestzeit aller  Pendelstafetten auf. Herzliche Gratulation euch allen! Vielen Dank auch an alle Betreuer, Hilfskampfrichter, Fahrer und Fans für den gelungenen Wettkampf!

Rangliste

 

 

Trainingslager Filzbach

Tag 1 Montag 17.04

Ein wenig aufgeregt trafen sich die Teilnehmer des Trainingslagers Filzbach 2017 am Bahnhof Uster. Wir begrüssten uns alle und machten uns auf die Reise in Richtung Filzbach. Nun lag eine eher mühsame Reise vor uns. Einige Male mussten wir umsteigen und auf die weiteren Verkehrsmittel hetzen. Nach einem kleinen Marsch erreichten wir die Sportanlage Filzbach. Wir erkundeten zuerst unsere Umgebung, bis wir endlich unsere Zimmer beziehen durften. Daraufhin erhielten wir genügend Zeit, um es uns im Zimmer gemütlich zu machen. Um 12.30 Uhr gab es dann zu Mittag. Es gab Tortellini: „Ahh Ja Gail.“ Wir erhielten danach noch ein wenig Freizeit bis es dann anschliessend das erste Training gab. Zuerst praktizierten wir ein wenig in der Halle. Bis dann der zweite Teil des Trainings draussen im „gröschte Piss“ stattfand. Es war kalt, nass und windig. Nicht gerade die besten Trainingsbedingungen, doch wenn wir daran denken, dass wir letztes Jahr im Schnee trainierten, war der Regen doch akzeptabel. Im Gegensatz zum Regen tat aber ein kleiner Schwumm im Hallenbad sehr gut. Später assen wir zu Abend und ackerten uns durch die Lagerregeln. Nun sind wir alle eingenistet und fühlen uns sehr wohl.

Writen by Jonah, Seya & Neil

 

Tag 2 Dienstag 18.04

Nach einer unruhigen ersten Nacht gab es ein leckeres Frühstücksbüffet. Die Hauptnahrung der Athleten bestand hauptsächlich aus Nutella, welche aus einem Nutellaspender kam. Gesättigt bereiteten wir uns auf die erste Trainingseinheit vor. In der Halle angekommen, ging das Training auch schon los. Schon beim ersten Einwärmspiel mussten wir unseren Kopf gebrauchen, wir spielten Memory mit Jasskarten. Nach Fussgymnastik und Lauf-ABC ging es auch schon los mit Hochsprung. Ferry war der heutige Trainer für diesen Teil. Nach einem weiteren Einlaufen begannen wir mit Vorübungen und führten auch noch einen Wettkampf durch. Dann gab es einen leckeren Zmittag und jeder nutzte die Freizeit danach unterschiedlich. Weiter ging es mit dem Weitsprungtraining das wir nach einem kurzen Einlaufen von Marc durchführten. Wir trainierten die Flugphase was uns sehr viel Spass machte. Nach einer kurzen Pause machten wir dies anstatt mit Schwedenkastenoberteilen mit einem Minitramp was auch wieder für viele Lachen sorgte. Als wir den Weitsprung abgeschlossen hatten gab es noch ein paar kurze Einheiten im Wasser. Die Zeit verging wie im Fluge und es war schon wieder Zeit für das Abendessen. Glücklich und gesättigt gingen wir auf unsere Zimmer. Als Tagesabschluss gab es noch ein kleines Spieltraining mit Völkerball, Unihockey und Fussball. Erschöpft sanken wir ins Bett und flossen langsam in unsere Träume als es plötzlich einen riesigen Knall gab. Wir schreckten alle auf und nach einem kurzen Blick in den Gang, auf dem schon die ganze Belegschaft stand, war klar das eine Lampe von der Decke gefallen war. Nach kurzer Unruhe gingen wir aber wieder ins Bett und schliefen glücklich und zufrieden ein.

Jessica, Lilly, Céline

 

Tag 3 Mittwoch 19.04

Um 7.00 Uhr mussten wir aufstehe,n weil um 7.30 Uhr der Z’Morgen war. Es war fein, weil es eine grosse Auswahl an Essen gab. Um 9.00 Uhr waren alle in unserer Turnhalle. Wir spielten am Anfang ein Alle gegen Alle, als zweites spielten wir ein Hase-und-Jäger-Fangis. Das Krafttraining hatte 11 Stationen. Jede Station war 1 Minute lang, nach jeder Station gab es eine sogenannte aktive Pause, da musste jeder 1 Minute joggen. Zu Mittag gab es Fleischstücke und Reis. Nach dem Mittagessen hatten wir 1h 30min freie Zeit. Um 14.30 Uhr hatten wir das Nachmittagstraining. Zuerst machten wir ein Einwärmen und danach spielten wir Rollmops. Wir haben die Speerwurf-Bewegung geübt. Wir haben Bälle mit der Speerwurf-Bewegung an die Trennwand geschossen. Danach haben wir mit den Heulern quer durch die Halle geschossen. Nach dem Hallentraining ging es für die einen noch in den Schnee, 30min Dauerlauf. Einige Verletzte gingen in den Kraftraum. Nach dem Training gingen wir ins Hallenbad und mussten 100m schwimmen. Nun durften wir frei im Hallenbad schwimmen. Zum Abendessen gab es Pizza und zum Dessert gefüllte Donuts. Den Rest vom Abend bekamen wir frei.

The End

Alessandro, Alex, Alina und Valeria

 

Tag 4 Donnerstag 20.04

Die Sonne stach uns ins Gesicht. Schweren Beines erhoben wir uns zum Frühstück. Nachdem wir die Wassertränke verlassen hatten, gab es eine Showeinlage des berühmten Freerunners Nicola Fischer. Uns wurden diverse schwierige und äusserst gefährliche Aufgaben gestellt, wie z.B. seinem Partner/inn blind zu vertrauen, über Hindernisse zu springen und uns an Felswände (Sprossenwand) zu klammern. So wie mär schafft so isst mär au. Da passt doch nichts besser als Spaghetti Carbonara. Am Nachmittag hatten wir ein militärähnliches Aufwärmen mit Markus, anschliessend Kugelstossen. Nach einem köstlichen Mahl vor der Nächtigung, gab es noch eine kurze aber knackige Runde Gruppenspiele. Die Spiele waren mitreissend, manipulierend, dopingreich und rätselhaft. Nachtruhe 22:30 Uhr.

Daniel, Jara und Sabrina

 

Tag 5 Freitag 21.04

Heute Morgen mussten ein paar wenige früher aufstehen, um ihr riesiges Chaos im Zimmer zu beseitigen. Alle anderen standen wie gewohnt um 07:00 Uhr auf. Unser letztes Frühstück war wie jedes Mal super lecker und hat uns gut gestärkt. Danach mussten wir unsere Zimmer leer räumen und die Schlüssel abgeben. Erstaunlicherweise hat niemand seine Schlüssel verloren =) Um 09:00 Uhr begann unsere letzte Trainingseinheit in der Turnhalle. Nach spielen und aufwärmen mit Bällen haben wir die Halle verlassen und sind nach draussen gegangen. Die einen praktizierten Hochsprung, die anderen Speer. Es war ein lustiges Training zum Abschluss, mit Jagd auf Mammuts (Ballone). Beim letzten Mittagsmahl gab es `Fischchnuusperli mit Härdöpfel`. Danach haben wir noch die Fotos der Woche angeschaut und haben diesen wundervollen Ort verlassen.

Gian, Sarah und Anja

 

Hier gehts zu den Fotos:

 

De schnällscht Uschtermer - Ranglisten und Rückblick

Wann: 
Sonntag, 7. Mai 2017 - 8:30
Wo: 
Stadion Buchholz Uster

Das Wetter meinte es nicht sonderlich freundlich ...

Der beliebte Ustermer Sprint-Wettkampf ging ziemlich nass zu Ende. Alle Kinder sammelten Eindrücke und Erfahrungen für ihre weitere Sprinter-Karriere. Der Anlass endete mit der Siegerehrung. 281 Athletinnen und Athleten rannten die 60, bzw. 80 m, ein Teilnehmender weniger als letztes Jahr.

Spiele - danke Damenturnverein Uster, Essen - danke Männerriege TV Uster, Pflästerli und Salbe - danke Samariterverein Uster, es lief alles gut!

Danke allen Sponsoren für die grosszügige Unterstützung, ohne die wir das Rennen nicht kostenlos anbieten könnten, danke allen ca. 54 Helfenden aus 4 Vereinen (TV Uster, Damenturnverein Uster, Männerriege TV Uster, Samariterverein Uster), danke dem OK, danke allen Eltern und Fans, sowie allen Kindern für den einmaligen Anlass!  Wir freuen uns jetzt schon auf alle im nächsten Jahr, wenn es wieder heisst "De schnällst Ustermer 2018"

Hier geht es zur Rangliste ... 

Je CHF 50.-- in die Klassenkasse erhalten folgende beiden Klassen (gleich viele rangierte Kinder (7)):

1. Kindergarten Brunnenwiese - Achermann Christine: CHF 50.--
2. Schulhaus Niederuster - 4. Klasse - Guldener Denise: CHF 50.--

Danke an:

Stadt Uster
Energie Uster
Schibli Elektrotechnik
SwissLife
Frohberg Treuhand, Hinwil
bankbsu, Uster
Ryffel Reisen
Theiler Uhren-Bijouterie, Uster
Migros Kulturprozent
Druckerei Zimmermann, Uster
 

 

Jugendsporttag 2017

Wann: 
Sonntag, 21. Mai 2017 (Ganzer Tag)
Wo: 
Egg

 

Dieses Jahr nehmen wir am Sonntag, 21. Mai 2017, in Egg am Jugitag teil. Am Morgen steht ein 4-teiliger Allround Wettkampf auf dem Programm und am Nachmittag finden Pendelstafeten statt. Aufgrund der geringeren Kapazität mit nur drei von üblicherweise fünf Austragungsorten wurde entschieden, keine Spiele anzubieten.

Märtbar

Wann: 
Montag, 21. November 2016 - 21:00
Wo: 
#Kraftraum#Pumphüüsli

Hallo alle Ihr ’’Ustermärt’’ begeisterte
Wie alle Jahre öffnen auch wir unsere legendäre Märtbar im Herzen von Uster und des Ustermärt. Unser `Pumphüüsli` wird in diesem Sinne zu einer Bar umfunktioniert und wir schenken allerlei Getränke aus. 

Der ganze TV Uster Leichtathletik freut sich auf deinen Besuch, schau doch vorbei. Ein muss Besuch, wenn man den Ustermärt kennt.

Donnerstag, 24.11.16 und Freitag, 25.11.15 jeweils ab 20 Uhr am Schulweg 2 in Uster..... bis OPEN END

Euer TV-Uster-Märtbarteam

Altpapier Sammlung TV Uster (mit Ruderclub)

Wann: 
Samstag, 19. November 2016 - 7:30 to 17:00
Wo: 
Zeughausareal, Uster

Bitte den Termin vormerken, weitere Infos folgen.

Sommerfest 2016 findet nicht statt

Liebe TV Uster Mitglieder, Familien und Freunde

 

Aufgrund der schlechten Wetterprognosen sehen wir uns leider gezwungen, das morgige Sommerfest abzusagen.

Bitte beachtet, dass das Training der Jugend 1 und Jugend 2 ebenfalls ausfällt.

Wir wünschen euch dennoch wunderschöne Sommerferien und bis bald.

TV Uster Leiterteam 

Seiten

Front page feed abonnieren